Neumodische Bärlauch-Rezepte In diesem krautlastigen Artikel geht es um drei unkonventionelle Bärlauch-Rezepte mit Brokkoli, Sepia-Tagliatelle und Olivenblättern. Wer die ätherischen Öle des Bärlauchs nicht verträgt, bekommt schon beim Wald-Spaziergang möglicherweise durch dessen Duft  (leichten) Kopfschmerz ...

Kindheitstrauma der Deutschen?! Dem Fenchel wird in Deutschland vergleichsweise wenig Beachtung geschenkt, daher ist auch die Verwendung bzw. die Zubereitung des Fenchels vielen Deutschen ein Rätsel. Vermutlich ist der Fencheltee gegen Bauchweh aus Kindheitstagen der Schuldige für diese Missachtung. Ein wahrlich traumatisierendes Geschmackserlebnis mit Anis-Aromen aus...

Gebeizter Lachs ist optisch kein Hingucker und geschmacklich nicht mehr das, was früher sofort zum gustatorischen Höhepunkt führte. In Aqualkulturen hat Lachs seinen exklusiven Status verloren - im Gegensatz zum Freischwimmer-Kollegen aus Alaska. Wenn dem gemeingewöhnlichen Lachs aus der Anstalt in seine Beize jedoch Rote...

Meerrettich ist eine traditionelle Wurzelpflanze, die schon lange vor Pfeffer und Chili in der römischen Antike die Speisen „verschärft“ hat. Seit Karl dem Großen sind die Wurzelstöcke bekannt, besonders im nördlichen Teil Bayerns in Franken. Als Heilpflanze wurde Meerrettichwurzel im Mittelalter z.B. gegen Skorbut verwendet....

Regionale Küche des Mittelalters Ein mittelalterliches Rezept anlässlich des 600-jährigen Jubiläums des Konstanzer Konzils (1414-1418) und einer Kochbuchpatenschaft für ein zu restaurierendes Kochbuch aus dem 16. Jahrhundert. Wie immer a la "freihändig kochen" kreiert, allerdings vergleichsweise begrenzt. Warum? Viele der heute üblichen Agrarprodukte waren in der mittelalterlichen...