Food Blog Day Zürich 2016: Mein Rückblick

Das Blogger Event & die Organisatoren

fbd_2016_logo_quadrat_breit02Am SA 12. Nov fand erstmals ganz in meiner Nähe ein Event speziell für die Food Blogger Szene statt: Food Blog Day Zürich. Organisiert wurde diese inspirierende Veranstaltung – begleitet mit themenrelevanten Workshops –  von Connecting Companies, eine Marketing Agentur, die neben den Food Blog Days in mehreren Städten  auch den Foodblog Award in Berlin organisieren.

Blogger kennenlernen, Kontakte & Gespräche

Einladung per e-mail, dann flux online angemeldet. So durfte ich mich nun freuen viele Blogger/innen hauptsächlich aus der Schweiz und dem süddeutschen Raum kennenzulernen, ja sogar aus der unmittelbaren Bodensee-Region Britta von Geniesserle und Isabelle von Übersee-Mädchen. Ein weiterer überraschender Moment für mich persönlich war, die Pionierin Claudia von foolforfood unverhofft zu treffen, … sie schreibt das erste deutschsprachige Foodblog (gestartet in 2005!), das ich vor ca. acht  Jahren erstmals las. Weitere inspirierende Gespräche mit Jay F Kay, Alexa und Matthias von orangediamond, Veronika von Lindenhofblog, Lauren von Vegankitchen, Ilona von Stadt-Land-Gnuss, Caro und Tobias  von foodwerk. Die Blogger-Szene war zahlreich angereist, leider war nicht genügend Zeit um sich mit allen kulinarisch und blog-technisch auszutauschen.

Zunächst wurden wir im Park Hyatt Zürich mit einem für Blogger zeitgemäßem Frühstück begrüßt und später dann mit leckerem Fingerfood und Salaten kulinarisch gepampert.

lachs-loeffel

 

Mit gut konzipierten Workshops/Präsentationen kam die jeweilige Philosophie der Unternehmen/Sponsoren authentisch rüber.

 

Inspiration durch Workshops

Und jetzt – Achtung Werbung (!) – die Sponsoren und deren Workshops, die ich besucht habe im einzelnen aufgeführt:

COOP, Lebensmitteleinzelhandel in der Schweiz: Vortrag „Vom Foodtrend zum Produkt“, Workshop „COOP TO GO

Für mich als Foodie und Rezeptentwickler sehr informativ die Komplexität der Herangehensweise von COOP zu erkennen, wie – ausgehend von Trendscouting über die Produktidee bishin zur Umsetzung -,  ein leckeres Produkt in der Theke des To Go Outlet landet. Zahlreiche Produkte durften wir verkosten, – ernährungsphysiologisch hochwertig, sättigend und traumhaft lecker wie z.B. Protein Pot Hummus Edamame mit Körnermix.

coop-to-go-2

coop-to-go-3-becher

coop-to-go-1

Große Auswahl mit Geschmackserlebnissen im Ultra-Frische To Go Sortiment der Schweizer COOP Handelskette

ALPRO, Hersteller von diversen Sojaprodukten und anderen Produkten die für die vegetarische und vegane Ernährung geeignet sind , #alpronista : Workshop “ Mehr Herz und Bauch mit Alpro“

Zur Begrüßung gab es einen lecker Citrusfruchtigen Cocktail mit Minze und leichter Ingwerschärfe, auf Basis von Reismilch und natürlich alk-frei. Somit schonmal ein kulinarisch inspirierender Einstieg für mich. Ihr wisst, dass ich unkonvetionelle Kombinationen liebe. Und mit den ALPRO Produkten lassen sich offensichtlich innovative Rezepte zubereiten, die Botschaft kam rüber. Wer nun eine ausführliche Produktpräsentation erwartete, wurde nicht enttäuscht sondern überrascht mit etwas Unerwartetem. Der Workshop, gestaltet von Sandy Neumann und Anni Kazymir, lenkte unsere Aufmerksamkeit u.a. auf eine bisher einzigartige Erfahrung über die Wahrnehmung von Geschmack und Textur, Bauchgefühl und meinen Aktivitäten als Blogger. Somit schweiften unsere Gedanken völlig losgelöst vom umfangreichen Alpro-Sortiment.

HILTL, ein traditionsreiches vegetarisches Gesamt-Konzept „lädt von frühmorgens bis spätnachts zu gesundem Genuss ein“:  Restaurants, Catering, Take Away und innovative Event-Location in Zürich: Workshop in der Hiltl Akademie, Thema „Veganes Tatar“

Katja und Ismail vom Hiltl-Team zeigten uns wie ein veganes Tatar gezaubert wird. Ein ausgebufftes Rezept, an dem nach deren Aussage über Jahre  getüftelt/optimiert wurde und in einem der Hiltl-Kochbücher der Öffentlichkeit preisgegeben wurde. Für mich als Carnivore hat es tatsächlich ziemlich nah dran am Rindstatar geschmeckt.  Die Unternehmensphilosophie “ Gesunder Genuss“ war für mich nach dieser Session in der coolen Atmospäre der Räumlichkeiten nachvollziehbar.

hiltl-vegan-tatar-2


Mischung aus Okara (Nebenprodukt bei der Tofu-Herstellung), erhitzter Aubergine, Zwiebeln, Rote Beete Pulver, Gewürze und weitere Zutaten

hiltl-vegan-tatar-1

Veganes Tatar auf getoastetem Brot

hiltl-wildteller

Wild, aber ganz anders!

Weitere Sponsoren die zu diesem Event beigetragen haben

  • BurdaHome,first in food. Food-Magazine wie z.B. „ARD Buffet“, „Slowly Veggie“, „Lust auf Genuss“, wobei letzt genanntes Magazin schon seit Jahren zu einer meiner zahlreichen Inspirationsquellen zählt
  • John Baker, for Our Daily Bread. Ein innovatives Bäckerei-Konzept, das ich bereits im vergangenen Juli während einer Food-Safari kennenlernte.
  • BWT, Water Technology. Magnesium Anreicherung im Hahnewasser. Danke für den Magnesium Mineralizer, den ich in nächster Zeit testen werde. Die Trinkrezepte im beiliegenden Booklet wie z.B. „Orange-Salbei-Wasser“ machen mich neugierig.
  • Teuscher, Chocolates of Switzerland , die Champagne-Truffes schmecken wie schöne Träume
  • Park Hyatt Zürich, edle Location mit sehr aufmerksamem Service und innovativer Küche
  • Hans Freitag, Keks und Waffelbäckerei aus Verden/Aller, die den DIY Boom  Emoji Kekse in eine Kekspackung transformiert haben, mehr aber nicht. Gebäck mit Vollmilchschokolade, dass mich geschmacklich nicht wirklich überzeugt hat, … ganz ehrlich nicht.

 

Fazit

Gerne wieder!  Ein guter Tag für einen Foodie, … mit vielen spannenden Momenten in entspannter Atmosphäre! Kommerzielle Interessen der Sposoren sind bei solchen Events sicherlich/notwendigerweise vorhanden, aber mit „Rheumadecken-Verkauf“ hatte diese Veranstaltung so wenig gemeinsam wie eine Trump-ete mit Emotionaler Intelligenz.

4 Kommentare
  • Vroni
    Veröffentlicht um 01:51h, 15 November Antworten

    Hallo Stephan, danke für diesen tollen Artikel über unseren ereignisreichen Tag in Zürich! War schön Dich kennenzulernen und Gratulation zu Deinem grossartigen Blog! Ich werde jetzt noch ein bissl weiterstöbern und freue mich wieder von Dir zu hören! Lieben Gruss, Vroni

    • Cookinator
      Veröffentlicht um 00:45h, 17 November Antworten

      Hi Vroni,

      Ganz meinerseits. 😀
      Werde bei dir immer mal wieder vorbeischauen welche innovativen Rezepte man mit dem Thermi kochen kann!

      Kulinarische Grüße
      Stephan

  • Ilona
    Veröffentlicht um 17:26h, 16 November Antworten

    Toller Beitrag, war toll dichund nun auch deinen Blog kennenzulernen! Die Kekse haben mich auch etwas enttäuscht, eine hippe Form macht noch keinen Keks.

    • Cookinator
      Veröffentlicht um 00:38h, 17 November Antworten

      Hi Ilona,

      Danke für die 🌺!😀

      Euren Blog finde ich konzeptionell auch einzigartig und daher klasse!

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.