Fusion-Cuisine: Hähnchenbrust |Pflaumen|Rote Beete Chutney

Hähnchenbrust Pflaumen Rote Beete 3

Hähnchenbrust|Pflaumen|Rote Beete Chutney

 

Pflaumenzeit: Nachdem schon einige Pflaumen z.B. mit etwas Zitronenthymian auf Hefeteig als Blechkuchen vertilgt wurden, darf mit den restlichen (leicht faltigen) Pflaumen etwas Exotisches enstehen. Was mit Aprikosen schmeckt sollte auch mit Pflaumen ein Genuss sein: Ein Chutney aus der herbstlichen Fusion-Cuisine. Soll heißen heimische Früchte und Gemüse gewürzt mit Ingwer, Curry und Fruchtsalbei! Zubereitungszeit ca. 30 Minuten.

Zutaten für 2 Portionen

  • 2 Bio-Hähnchenbrustfilets, sind 5 mal teurer und schmecken 10 mal besser!
  • 1 EL Butterschmalz
  • 6 Pflaumen ca. 120 g, geviertelt
  • 1 kleine Zwiebel, grobe Würfel
  • 1 cm Ingwer, fein gehackt
  • 1 Rote Beete Knolle ca. 120 g, grobe Würfel
  • 1 TL Rohrzucker
  • 1 TL Curry Madras
  • 2 EL Sherry Essig
  • 1 Msp. Zimt
  • 100 ml Gemüsebrühe oder Wasser zum ablöschen
  • Himalaya Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • Msp. Cayennepfeffer
  • 2 große Blätter Fruchtsalbei, fein gehackt
Die Zutaten, ... mit "verschrumpleten" Pflaumen

Die Zutaten, … mit „verschrumpleten“ Pflaumen

Zubereitung – Hähnchenbrüste abwaschen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. In etwas Butterschmalz von beiden Seiten leicht braun anbraten, noch nicht fertig garen und aus der Pfanne nehmen.

Jetzt die vorbereiteten Früchte und Gemüse in etwas Butterschmalz andünsten, Curry und Rohrzucker dazugeben. Etwas karamellisieren lassen, dabei gut umrühren und schließlich mit Essig ablöschen. Der Essiggeist schwebt in der Luft, sticht dabei etwas in der Nase. Brühe zugeben und mit Zimt, Pfeffer und Salz würzen.

Hähnchenbrüste zu dem Chutney legen und bei geschlossenem Deckel während 15 Minuten auf kleiner Hitze schmoren. Dabei diese zweimal wenden und gegebenenfalls etwas Flüssigkeit nachgießen. Abschließend noch einen TL Sherryessig und die Hälfte des gehackten Fruchtsalbeis zugeben, evt. noch etwas nachwürzen mit 1/2 TL Curry (je nach verfügbarem Curry). Anrichten wie auf dem Foto und mit feingehacktem Fruchtsalbei (schmeckt etwas nach Ananas) bestreuen. Wer Chilifäden mag, gibt davon auf die Hähnchenbrust.

Geschmacksprofil – Idealerweise schmeckt keines der verwendeten Gewürze hervor.  Vielmehr ist es ein ausgewogenes Aromaprofil, dass unseren heimischen Pflaumen und Roter Beete eine exotische Facette mit leichter Schärfe verleiht. Regionale Zutaten schmecken unverfälscht, allerdings mit wenigen überregionalen Zutaten in ihrer Zusammenstellung neu interpretiert. Fusion-Cuisine, freihändig gekocht! Die Pflaumen wurden faltig, weil sie zwei Wochen im Kühlschrank unter kontrollierten Bedingungen getrocknet wurden (war ein Versuch, ist hierfür aber nicht unbedingt notwendig). Die Süße und das Aroma intensivierten sich hierdurch und harmonieren mit der erdig süßfruchtigen Rote Beete.

Ein Food Pairing Rezept, dass eine schmackhafte Alternative zum üblichen Pflaumenkompott sein kann, wenn man zuviel davon hat oder einfach mal mutig was Neues erschmecken möchte.

Hähnchenbrust|Pflaumen|Rote Beete Chutney

Hähnchenbrust|Pflaumen|Rote Beete Chutney

Keine Kommentare

Kommentieren