Dessert-Quickie: Joghurt| Zitronenolivenöl|Lemonaniskraut

Megaschnelles Joghurtdessert anstatt Pudding-TütenFix

Es ist ein einfaches cremiges Dessert mit einzigartig feinem Citrus-Geschmack, durch Zitronenolivenöl!  Zudem in fünf Minuten auf dem Tisch! So schnell wie ein Tütenfix-Dessert, nur eben natürlich schmackhafter und preiswerter!

„Für einige Leser mag Olivenöl in einem Dessert etwas seltsam klingen, aber in Italien wird Olivenöl traditionell auch in Süßspeisen und Kuchen verwendet, z.B. als cholesterinreduzierter Butterersatz!“

Joghurt, aromatisiert mit Zitronenolivenöl, Honig und Lemonaniskraut

Flottes Joghurtdessert mit Zitronenolivenöl und Lemonaniskraut

Zutaten für 4 kleine Portionen

  • 500 g                Naturjoghurt 3,8% Fett, idealerweise aus Griechenland, mild-cremig (!)
  • 1 – 2 EL            Zitronenolivenöl Asfar, je nach Intensität
  • 2 EL                  Waldblütenhonig
  • 2 EL                  Lemonaniskraut, feingehackt
  • 4 Stk                 lila Blüten vom Lemonaniskraut

 

Zubereitung

Joghurt mit der Hälfte eines würzigen Honigs (z.B. Waldblüten, Thymian, Rosmarin) und des feingehackten Krauts vermischen. Abschmecken und in Portionsschalen anrichten.  Das restliche gehackte Lemonaniskraut  über das Dessert streuen,  den restlichen Honig dekorativ darüber träufeln. Mit einzelnen Blüten dem Dessert Farbakzente verpassen.

Geschmacksprofil

Einzigartig zitronig, jedoch ohne die Säure des Zitronensafts. Mild, unaufdringlich, leicht süßlich. Die Lemonaniskrautblüten schmeicheln diesem Dessert  mit zart süßlich floralem Touch wie eine essbare Orchideen-Blüte im Thai-Restaurant, mehr fällt mir dazu nicht ein!

Food Pairing Tipp

Dieses gekräuterte Joghurt-Dessert lässt sich variieren mit süßen reifen Früchten die relativ wenig Säure enthalten wie Erdbeeren, Birnen, Bananen, Trauben, Wassermelonen und Mandarinen. Im Winter eignet sich auch eine „Klecks-Deko“ Kompott von Äpfeln, Birnen, Pflaumen und Aprikosen. Für dieses spezielle Joghurt-Dessert sollten die Früchte nur wenig Säure enthalten, da sonst der feine Citrusfrucht Geschmack der Kräuter und des Öls nicht zur Geltung kommen würde!

Keine Kommentare

Kommentieren