Pflaumen-Rezepte mit Dessert-Kräutern

Die aktuelle Ernte beschert uns im August/September reichlich mit Pflaumen und Zwetschgen. Der Blechkuchen-Klassiker wird mit wenigen Handgriffen in eine neue Geschmackswelt katapultiert: Mit Ingwer und Dessertkräutern schmecken Pflaumen und Zwetschgen im Spätsommer so erfrischend  wie ein kühles Bad im Hochsommer sein kann. Mit der klassischen Zimtbutterstreusel-Variante wärmen wir uns dann später wenn die Tage kurz sind. Pflaumen und Zwetschgen-Liebhaber füllen jetzt den Gefrierschrank um dann Pflaumen-Rezepte zaubern zu können.

Zwetschgen Datschi Ingwer Lemon Basilikum1_DxO
Für die Freunde der Asiatischen Geschmackswelt: Zwetschgen-Datschi mit Ingwerstreusel und Lemonbasilikum

Zwetschgen Datschi mit Ingwerstreusel und Lemon-Basilikum

Zutaten für ein Kuchenblech

Teig

  • 500 g Mehl
  • 4 EL Olivenöl oder Zitronenolivenöl
  • 250 ml warmes Wasser
  • 1 Päckchen frische Hefe
  • 1 EL Rohrzucker
  • Prise Salz

Belag

  • 1500 g Zwetschgen
  • 60 g Ingwer
  • 6 EL Rohrzucker
  • Semmelbrösel
  • Lemonbasilikum (oder auch Minze)

 

Zubereitung

Die Zutaten zu einem Teig verkneten und diesen ca. 1 Stunde an einem warmen Ort (z.B. leicht temperierter Backofen) in einer  Schüssel mit Tuch bedeckt gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, oben kreuzweise einschneiden, dann seitlich aufschneiden, entkernen und aufklappen. Ingwer schälen und auf einer Ingwerreibe fein reiben, den Saft dabei auffangen. Rohrzucker in einer Pfanne anschmelzen und den Ingwer hinzugeben. Beides mit einem Holzspatel verrühren und dabei leicht karamellisieren lassen. Den ziemlich heißen Ingwer-Karamell auf einem Blech auf Backpapier flach verteilen und erkalten lassen. Anschließend in kleine Stücke brechen und in einem Mixer zu Bröseln zerkleinern.

Hefeteig auf einem leicht geölten Blech ausrollen, so wird der Boden schön knusprig. Hefeteig nochmals ca. 1/2 Stunde gehen lassen und Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen. Wenn sich die Teighöhe verdoppelt hat, den Boden am Rand etwas hochziehen und mit den vorbereiteten Zwetschgen dicht belegen. Mit Semmelbrösel großzügig bestreuen, damit die austretende Flüssigkeit während des Backens (ca. 40 bis 45 Minuten) aufgesogen werden kann.

Während der Datschi  im heißen Backofen leicht braun knusprig vollendet wird, Lemonbasilikum fein hacken.  Das aromatische Kraut zusammen mit dem Ingwer-Zuckerstreusel großzügig über den fertig gebackenen (!) noch leicht warmen Datschi verteilen.

Geschmacksprofil

Fusion-Cake: Bayerischer Blechkuchen-Klassiker mit asiatischem Touch. Erfrischend anders für alle Zwetschgen-Fans die Ingwer und Asiatische Küche schätzen. Der Ingwer wie auch das Lemonbasilikum (oder auch Dessertkräuter wie Lemonaniskraut und Minze) geben unserer Zwetschge den frischfruchtigen Charme des Spätsommers. Angenehm milde Schärfe mit Citrusaromen und moderate Süße. Gegebenenfalls darf natürlich mit Rohrzucker nachgesüßt werden.

 

Tipp für weitere Pflaumen-Rezepte

Pflaumen oder Zwetschgen lassen sich auch zusammen mit Aprikosen, Ingwer zu einem leckeren Kompott auf Vorrat kochen. Mit Erdbeeren, Weinbergpfirsichen und Dessertkräutern lassen sie sich zu einem seltenen Saisonalen Obstsalat vermischen: Die letzten verfügbaren Erdbeeren und Aprikosen einfach mit den ersten Pflaumen vermischen, mit Holunderblütensirup und Zitronensaft abschmecken. Und natürlich mit Dessert-Kräutern bestreuen.

Erdbeere Aprikose Pflaume Dessertkräuter1_DxO
Seltener Obstsalat: Erdbeeren|Aprikosen|Pflaumen |Holunderblütensirup |Dessertkräuter

Aprikosen PflaumenkompottPflaumen Aprikosen Kompott mit Ingwer und Fruchtwein ( z.B. Sangria oder schwarze Johannisbeerwein)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.