Soul Kitchen: Tomaten |Chorizo |Sternanis| Rosmarin

Food Pairing

Die erdig fruchtigen Noten harmonieren mit Tomate und Chorizo im Einklang. Schmeckt sogar auch an heissen Sommertagen wenn man Kohldampf hat.

„Impuls für dieses Rezept  waren die kulinarischen Paare: (Tomate | Rosmarin)  und  (Tomate |Sternanis)“

 

Roter Chorizo Kichererbseneintopf mit Rosmarin und Sternanis

Zutaten für 4 Portionen

  • 200 g   Chorizo-Salami in Würfeln, schmeckt aber auch ohne
  • 300 g  Schalotten, in grobe Würfel
  • 1 Stk.  Knoblauchzehe, feingehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 300 ml Bio Gemüsebrühe
  • 1 Stk. Sternanis
  • 3 – 5 cm  Rosmarinzweig, je nach Geschmack
  • 400 ml Tomatenwürfel (Dose)
  • 240 g Kichererbsen (Dose, Abtropfgewicht),  wirken sättigend und geben eine leicht nussige Note
  • 400 g  Rote Bete, gekocht (Handelsware, vakuumverpackt) in 1 cm Würfel
  • Prise  Salz und Schw. Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 TL  Rohrzucker oder Honig
  • 2 EL Zitronensaft, boostet die fruchtige Note von Tomate und Roter Bete
  • 1 EL  Blattpetersilie, feingehackt zum drüberstreuen

 

Zubereitung
  1. Die Haut der Chorizosalami entfernen und die Wurst in kleine Würfel schneiden, für die vegane Variante erspart man sich das. Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Rosmarinnadeln grob hacken und zusammen mit dem Sternanis in ein verschließbaresTee-bzw. Gewürzsieb füllen. Die Hälfte der gekochten Rote Beete in kleine Würfel (1 cm) schneiden (Latexhandschuhe!), die andere Hälfte der roten Knollen mit dem Stabmixer pürieren.
  2. Die Chorizo-Würfel in einem Suppentopf in Olivenöl leicht anbraten. Schalottenwürfel und gehackten Knoblauch zugeben und glasig dünsten.
  3. Mit Gemüsebrühe und Tomatenwürfel (Dose) angießen, das Gewürzsieb zugeben kurz aufkochen und danach 10 Minuten köcheln lassen, damit das Gewürzaroma in die Brühe zieht.
  4. Die grob zerkleinerte Rote Beete in den Topf geben, erhitzen  und ca. weitere 10 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen.
  5. Anschließend Kichererbsen und die kleinen Rote Bete Würfel in den Topf geben, mit Salz und Pfeffer und evt. mit einem ½ TL Rohrzucker oder Honig abschmecken.
  6. Das Gewürzsieb  aus dem Topf nehmen und den Eintopf in Tellern servieren. Mit etwas gehackter Blattpetersilie bestreuen.

Eine der möglichen kulinarischen Kreiskonstanten

Geschmacksprofil

Sternanis bringt hier die „wärmende“ Note in das würzig pikante Gericht. Rosmarin verleiht dem Gericht in Verbindung mit Sternanis eine traumhaft einzigartige Note. Der Kreis schließt sich ziemlich aromatisch. Soul Kitchen in Reinst-Kultur!

Variante

Anstelle Blattpetersilie einen TL feingehackten Blattkoriander pro Teller darüber streuen. In diesem Chorizo Rezept einfach Wurst und Honig weglassen und schon schmeckt das Gericht sogar vegan und ist kein Chorizo Rezept mehr.

 

.

Keine Kommentare

Kommentieren