Txogitxu Rib-Eye Txuletón Super Extra

Vintage ist  „in“ . Das gilt bisher bekanntermaßen für schicke Karossen, Antikmöbel, Jugendstil-Villa, reifere Mädels wie Cher oder Senta Berger. Die Avantgarde unter den Kulinarikern schätzt neuerdings auch „Vintage Fleisch“ von Kühen, beispielsweise „Txogitxu Rib-Eye Txuletón Super Extra“. Wer diese Spezialität aus Spanien´s Baskenland erstmals schmeckt, kommt vielleicht auf den Geschmack. Dieses Fleisch wird aus so ziemlich älteren  Kühen geschnitten – bis zu 15 oder gar 18 Jahre dürfen sie leben!  Wie bei uns Menschen entwickelt sich auch bei Rindern über die Zeit  ein  spezifischer Charakter, – hier in diesem Fall ist es ein unverwechselbares Aroma und eine dicke, leicht gelblich wirkende Fettschicht (Talg). Das Rindfleisch ist mit Fett fein marmoriert – ähnlich wie beim Wagyu Rind. Vielleicht nicht jedermans Geschmack, klar! Beeindruckend intensiv im Geschmack, einfach gegrillt und gewürzt mit etwas grobem Flor de Sal –  und gut is.

Quasi next Generation „Dry Aged Beef“. Für exzentrische Carnivoren und Leser des Lifestyle-Magazins „Beef“ zweifellos ein Muss. Für mich persönlich war ich mir zunächst noch nicht so sicher. Auf einer GastroMesse konnte ich mich dann von dem sehr prägnanten leicht nussigen Fleischaroma überzeugen. Der relativ hohe Preis ist dem einzigartigen Fleischgeschmack ebenbürtig!

Geschmacksprofil

„Die nach seiner sorgfältigen wöchentlichen Selektion als „super extra“ ausgezeichneten Tiere begeistern durch eine Qualität, die fast an Kobe-Rind heranreicht. Fein schmelzendes, gelbes Fett, feuerrotes Fleisch und ein milchiger Geschmack mit Anklängen von Gras, frischem Rahm und Kräutern machen das Txoguxtu Rib-Eye Txuletón in super extra Qualität zu einem ganz besonderen Fleischerlebnis.“ In diesem YouTube Video wird dir gezeigt wie ein „Vintage Steak“ mit ordentlich Fettschicht gegrillt wird. Video Dauer 3 Min. Mehr erfahren

 

 

Fazit

Jugendwahn an der Fleischtheke vielleicht bald out, – zumindest in der Gourmet-Szene?! Die Zeit der zarten Jungtiere beim Fleischer geht vielleicht im Gleichschritt des demographischen Wandels Europas dem Ende zu … warten wir´s ab 😉

Keine Kommentare

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.