Vegan mediterraner Brotaufstrich: Aubergine | Pilze |Zitronenverbene

 Brotaufstrich vegan ist derzeit der Burner hinsichtlich tierfreier Alternativen aufs Brot, so die Indikation von  Google Trends. Aber es muss nicht immer nur nach Gemüse oder Kräuter schmecken, … oder gar nach gruseligem „Fleischersatz“. Warum nicht mal  Pilz aufs Brot? Nun, Pilze sind auch in der Saison nicht gerade die preiswertesten Zutaten. Hier ein Low-Budget Rezept für Pilzfreunde, die nicht im Wald sammeln können.

Wenig Pilz, aber viel Geschmack!

Mit etwas Experimentierfreude bzw. Kenntnissen des Food Pairings kann man sich  eine recht preiswerte Creme bzw. „Brotaufstrich Vegan Mediterran“ mit wenig Pilzen aber viel Pilzgeschmack zaubern! So hat dieses Rezept trotz relativ geringem Pilz-Anteil ein ausagekräftiges Pilzaroma. Warum ? Geröstete Aubergine und Pilze ergänzen sich mit ihren Aromamolekülen, spricht die Aromaforschung. Zudem lassen sich Pilze mit Zitronenverbene in eine neue Geschmackswelt versetzen, wie ich bereits hier empfohlen habe,… ich meine hier in diesem Zusammenhang nicht aufpimpen (!), denn das haben hochwertige Pilze nicht nötig!

 

Auberginen Pilz Creme

Brotaufstrich Vegan Mediterran:  Auberginen| Pilze|Zitronenverbene

 

Auberginen-Pilz-Creme (veganer Brotaufstrich)

Zutaten für die vegane Creme

  • 1 Aubergine in  Würfel 2 cm geschnitten
  • 1/2 EL Salz (zum Entwässern des Fruchtfleischs)
  • 3 EL zum Anbraten
  • 80 g vegane Margarine
  • 2 EL Olivenöl zum Untermischen
  • 10 g getr. Steinpilze
  • 1/2 TL schw. Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für die Crostinis

  • 1 Zweig Zitronenverbene (zum Aromatisieren)
  • Ciabatta-Brot
  • Pilze, z.B. Kräuterseitlinge, Portobello, Pfifferlinge (1/2 EL Belag pro Scheibe)
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Gemüsebrühe oder Wasser zum Ablöschen

aubergine-steinpilz-veggie-chip-3

Zubereitung
  1. Steinpilze in 100 ml Wasser 15 Minuten weich kochen. Pilze mit einer Schaumkelle entnehmen und grob zerkleinern. Pilzfond auf 1/3 reduzieren lassen.
  2. Die gewürfelten Auberginen salzen und ca. 30 Minuten stehen lassen. Anschließend das Wasser aus den Würfeln portionsweise in einem Sieb auspressen so gut es geht. Die „entwässerten“ Würfel in 3 EL  heißem Olivenöl leicht anbraten bzw. Farbe nehmen lassen.
  3. Die rehydrierten grob zerkleinerten Pilze leicht ausdrücken und zu den Auberginen geben. Kurz anbraten und den gesamten Inhalt der Pfanne in einem Mixer fein pürieren, etwas abkühlen lassen. Margarine in grobe Stückchen schneiden und in die Masse zusammen mit 2 EL Olivenöl zu einer Creme vermischen. Den „Brotaufstrich Vegan Mediterran“ nur mit Pfeffer abschmecken da die Auberginen ja bereits genügend gesalzen wurden.
  4. Pilze putzen, klein würfeln und in einer kleinen Pfanne in etwas Olivenöl dünsten. Mit etwas Gemüsebrühe und dem Pilzfond ablöschen, Zitronenverbenezweig dazulegen zwecks Aromatisierung. Unter geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme 5 Minuten in wenig Flüssigkeit ziehen lassen. Anschließend Pfanne vom Herd nehmen und weitere 10 Minuten unterm Deckel aromatisieren lassen.
  5. Ciabattascheiben in einem Toaster leicht anrösten und großzügig mit der Auberginen-Pilz-Creme bzw. mit diesem Brotaufsrich vegan bestreichen. Mit den aromatisierten Pilzen und einem Veggie-Chip dekorieren.

 

Tipp

Wer immo nicht vegan unterwegs sein will, nimmt anstelle von Margarine natürlich die gute Butter.

 

Geschmacksprofil

Bei einer meiner Tasting Veranstaltungen mit Jacques Weindepot Konstanz war dieser Snack der absolute Favorit hinsichtlich Nachfrage und Feedback. Der sensorische Dreiklang von Cremigkeit, die unkonventionelle Aromatisierung der  Pilze, sowie die knusprige Konsistenz des Crostini und des Veggie-Chips, sind in diesem Happen eine echte Alternative. Zudem weit abseits vom „Schnittchen Mainstream“.  Die mediterrane Klaviatur wird hier mit bisher seltenen Intonationen bespielt: Eine neu interpretierte vegane Ouvertüre eines mediterranen Fingerfood-Buffets. Sorgt für Gesprächsstoff, garantiert!

 

Fazit

Intensive Pilz-Geschmackserlebnisse  können auch relativ preiswert mit wenig  Pilzen herbeigezaubert werden.

.

4 Kommentare
  • FEL!X
    Veröffentlicht um 03:54h, 22 Oktober Antworten

    Bravo! Damit rennst du bei mir als Pilz-Fan natürlich offene Türen ein!

  • Kim
    Veröffentlicht um 12:34h, 28 Oktober Antworten

    Cooles Rezept muss ich unbedingt mal ausprobieren 🙂
    Liebe Grüße, Kim
    http://maybetoday.de/wordpress

  • kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
    Veröffentlicht um 00:02h, 28 November Antworten

    Hah! Habe schon oft auf gebratene Aubergine gebissen und dachte dabei: mmmhhhhh, Pilze! Danke für die Lösung! und den Aufstrich weil selbst getrocknete Pilze (hinter der Windschutzscheibe) sind immer vorrätig! Grüße aus Portugal! Vorhersage nächste Woche: Sonne!

    • Cookinator
      Veröffentlicht um 00:30h, 28 November Antworten

      Ja, Doreen. Manchmal ist es ganz offensichtlich, aber man weiß nicht warum. Eben so wie im richtigen Leben 😉 …

Kommentieren