Winterliche Vorspeise: Rote Beete Creme mit Fetakäse

Eine saisonale Vorspeise für alle Fans der dunkelroten Knolle. Addicted to Rote Beete, möchte ich Euch mit diesem Rezept die Vielfalt ihrer Kombinationsmöglichkeiten auf einfache Art demonstrieren. Fruchtig, würzig und als „Coupé “ präsentieren sich Rote Beete Knollen hier in diesem  Food Pairing Rezept. Und zwar als edles Low Budget „Superfood“, dass schon Ur-Oma schätzte. Die feine mildaromatisch fruchtige Rote Beete Creme wird mit würzigem Original Fetakäse kombiniert. Schließlich freut sich Griechenland auch über Geld, dass durch Agrarprodukte mit Stolz seinen Staatshaushalt unterstützt. Winter-Gemüse, neu interpretiert mit sonnig griechischem Akzent.

Rotes Püree Coupé

Rote Beete Tomatencreme mit mariniertem Fetakäse

Zutaten für 4 Weck-Gläschen
  • 250 g Rote Beete Knollen, gekocht
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Orangenolivenöl
  • 100 g Fetakäse oder Ziegenfrischkäse
  • 1 TL Rote Pfefferbeeren
  • 1 kleine Schalotte, fein gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 ml passierte Tomaten
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • ½ Päckchen Agar Agar oder 3 Blatt Gelatine
  • Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL frisch geriebene Meerrettichwurzel
  • 2 EL Rote Rettichsprossen
  • 25 g Feldsalat (Deko)

Zubereitung

1. Rote Beete grob würfeln und zusammen mit 2 EL Zitronensaft, 1 EL Orangenolivenöl ca. 1 Minute in einem hohen Gefäß fein pürieren.
2. Fetakäse in kleine Würfelchen schneiden, mit der Gabel leicht zerdrücken und mit 2 EL Orangenolivenöl und etwas Rotem Pfeffer in einer Schüssel vermischen und marinieren.
3. In einem hohen Gefäß die passierten Tomaten und die Gemüsebrühe einfüllen. Mit einem Stabmixer darin das Agar Agar Pulver kurz vermischen.
4. Die fein geschnittenen Schalotten in 1 EL heißem Olivenöl leicht anschwitzen. Die vorbereiteten passierten Tomaten dazugeben und 3 Minuten unter Rühren aufkochen.
5. Die pürierte Rote Beete hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Meerrettichwurzel schälen, fein reiben und davon 2 gehäufte EL in die rote Masse vermischen.
Anrichten:
6. Vier eisgekühlte Weckgläser schief auf ein Muffinblech setzen. Jeweils 1 EL von der Rote Beete Creme warm in die WeckGläser füllen. 1 TL marinierten Fetakäse darauf geben und mit 1 EL Rote Beete Creme beschichten. Den Vorgang 3 mal wiederholen, d.h. die beiden Massen im Wechsel schichten.
7. Die Gläser für ca. 1- 2 Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren mit jeweils 2 angemachten Feldsalat Röschen und Rote Rettichsprossen garnieren.

Geschmacksprofil

Die stark erdige Aroma-Komponente der Roten Beete wird durch die passierten Tomaten deutlich abgemildert. Die Rote Gemüsemischung gewinnt aber durch die Säure des Tomatenpürees an lebendig sommerlicher Fruchtigkeit. Diese wiederum wird unterstützt durch das Orangenolivenöl in der Feta-Marinade. Insofern könnte diese Vorspeise auch als Einstieg für jene Feinschmecker gelten, die Rote Beete wegen ihres dominant „bodenständigen“ Aromas bisher verschmäht haben. Die Cremigkeit entwickelt sich am Gaumen durch das Wechselspiel der Texturen von mariniertem Fetakäse und der roten pürierten Gemüsemischung.  Das Topping bzw. die Deko mit Feldsalat, der Meerrettich und die Roten Rettichsprossen  sowie die Roten Pfefferbeeren machen diese  winterliche Vorspeise im „schrägen Kostüm“ nicht nur zum Hingucker, sondern verleihen ihm zudem Akzente mit angenehm verträglicher Schärfe.

Tipp

Anstelle Fetakäse schmeckt auch Ziegenfrischkäse sehr gut zu dieser Roten Gemüsecreme!

Weinempfehlung: Fruchtiger Riesling oder Rosé.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.