Zartbitter und edel: Trevisaner Radicchio mit Granatapfel Balsamicodressing

Italienischer Gemüse-Import Sander: Radicchio aus Treviso
Italienischer Gemüse-Import Sandner: Radicchio aus Treviso

Italienisches Salat Design

Der übliche runde feste Radicchio ist wegen seines ausgeprägt bitteren Geschmacks nicht jedermans Gusto, meiner auch nicht. Auf der Gourmet-Messe Kulinart im Römerkastell in Stuttgart fand ich am Gemüsestand Sandner neben lila Blumenkohl eine Radicchio-Sorte, die mich durch ihre edel anmutende Erscheinung neugierig machte. Die Köpfe aus der Region Treviso (Italien) haben eine lockere Struktur, die irgendwie Assoziationen an Barockes Design wecken. und der Geschmack der länglichen weinroten Blätter mit weißem Strunck ist sehr leicht zartbitter mit einem ausgewogenen Aroma.  Trevisaner Radicchio kann z.B. warm im karamellisierten Zustand wie auch kalt als Salatvorspeise genossen werden.

 

Trevisaner Radicchio | Rote Beete | Schwarzwurst

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Trevisaner Radicchio
  • 1 kleine Rote Beete Knolle, gewürfelt
  • 3 EL Granatapfel Balsamessig
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Kubeben-Pfeffer aus der Mühle
  • 100 g Schwarzwurst (allerdings nur für Fans solcher Wurstwaren!)
  • 1 TL Chili-Öl
Trevisaner Radicchio|Rote Beete | Schwarzwurst
Trevisaner Radicchio|Rote Beete | Schwarzwurst

Zubereitung

  • Den langblättrigen Radicchio auseinander nehmen und auf die Teller verteilen. Die Rote Beete Würfel auf die Teller geben.
  • Granatapfel Balsamessig mit Olivenöl zu einem Dressing mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Schwarzwurst in Stücke schneiden und in einer kleinen Pfanne in etwas Cili-Öl beidseitig erwärmen und auf die Teller legen.
  • Das fruchtige Dressing über den Radicchio und die Rote Beete träufeln.

Radicchio Roh Maske 1Geschmacksprofil

Das fruchtig frische Granatapfel Balsamicodressing gibt dem zartbitteren Treviso Radicchio eine leicht süßliche Note, die auch mit den fruchtig erdigen Noten der Roten Beete sanft verschmelzen. Soweit so gut. Die leicht scharf aromatisierte lauwarme Schwarzwurst neben dem roten Veggie-Ensemble mag für manchen Veganer ähnlich grotesk  erscheinen wie Heino´s Konzert mit Rammstein damals in Wacken 2013.  Keine Frage, Schwarzwurst wird nunmal aus gewürztem Schweineblut gekocht. Dadurch polarisiert sie so stark wie Rammstein und auch Heino. Leider geil für die Fans solcher Wurstwaren, denn sie rockt mit ihrem typischen Aroma das Geschmacksprofil dieses an und für sich veganen roten Vorspeisentellers. Etwa so rockig, wie einst Tim Curry erst mit seinem Auftritt  die Rocky Horror Picture Show zu eben solcher aufleben ließ. Nun denn, … 😉

Tipp

Wem dieses „blutige“ Food Pairing Rezept zu schrill kommt und sogar keine Rote Beete mag, nimmt einfach ein veganes Treviso Radicchio „Aperitif“ als Vorspeise. Die schlanken weinroten hübschen Blätter schmecken auch gedippt.

Treviso Radicchio "Aperitif" mit Granatapfel Basamicodressing
Treviso Radicchio „Aperitif“ mit Granatapfel Basamicodressing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.